Topic outline

  • Obere Atmosphäre. Mehr

    Die Bedeutung der Stratosphäre für unser Leben und der Einfluss, den wir auf diese Schicht haben, können nicht verstanden werden ohne einen Einblick in die chemischen und physikalischen Prozesse zu haben, die in und um diese Schicht herum ablaufen.

    Im Level 'Mehr ..' beschreiben wir kurz die Dynamik der Stratosphäre und weshalb sie sensibel auf die wachsenden Emissionen aus dem Flugverkehr reagiert. Dann konzentrieren wir uns auf die Chemie und die speziellen Bedingungen, die in der Ozonschicht natürlicherweise und während ihres Abbaus gegeben sind. Die Rolle der FCKW wird diskutiert und ebenso der oft missverstandene und nur sehr schwache Zusammenhang zwischen Ozonloch und Erderwärmung.

    • Dynamik der Stratosphäre und Flugverkehr

      Die Schichtung der Stratosphäre ist sehr stabil und der Austausch mit der Troposphäre sehr langsam, verglichen mit den verschiedenen Strömungen und Verwirbelungen, die in der Troposphäre selbst stattfinden. Jedoch gibt es auch langsamen Luftmassentransport innerhalb jeder der beiden Hemisphären, der die Stratosphäre mit einbezieht. Dieser und der Austausch zwischen Troposphäre und Stratosphäre werden in Einheit 1 beschrieben.

      Ein zweiter Text befasst sich mit den Emissionen aus dem Flugverkehr und deren Entwicklung. Flugzeuge fliegen in der obersten Schicht der Troposphäre, der Tropopause und streifen auch die untere Stratosphäre. Da dieser Bereich auf Emissionen aller Art sehr empfindlich reagiert, sind die Schadstoffe aus dem wachsenden Luftverkehr bedeutsamer, als ihre Menge vermuten lässt.

      Kondensstreifen

      Kondensstreifen aus dem Flugverkehr
      © freefoto.com

    • Stratosphärisches Ozon, Fluorchlorkohlenwasserstoffe, Ozonloch und seine Auswirkungen

      Ozonforschung wurde schon im 19. Jh betrieben, aber erst seit der Entdeckung des Ozonloches über der Antarktis 1985 wurden die Recherchen sehr stark intensiviert. Ein Rückblick zeigt die Geschichte der Ozonforschung. Im Anschluss diskutieren wir im Detail diejenigen Reaktionen, die in besonderem Maße zu einem Ozonabbau geführt haben. Die Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) sind die wichtigsten Ozonkiller. Was sind ihre Eigenschaften und wie werden sie heute ersetzt?

      Wichtig ist, Ozon in seinen verschiedenen Rollen in der Stratosphäre und in der Troposphäre nicht zu verwechseln und vor allem die Thematik von der globalen Erwärmung zu trennen. Wir erklären mögliche Missverständnisse. Wir vermuten, dass sich das Ozonloch innerhalb der nächsten 50 Jahre langsam wieder schließt. Ein Hemmnis hierbei könnte die zunehmende Abkühlung der Stratosphäre sein. Wir betrachten, was es damit auf sich hat.

      Ozonloch 2003

      Bild 1: Ozonloch 2003
      © NASA GSFC